Ich möchte hier bitten, dass der [Schreiber] nicht mit dem lyrischen Ich verwechselt wird. Überhaupt niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen! - Sebastian Krämer
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 

So viel kaputt Aber zwischen der Glut Zwischen Asche und Trümmern War irgendwas gut ______________________

http://myblog.de/be-someone-give-something

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zerissen

"Ich wünsch DIR Gelassenheit, Mut und Kraft, um auch stürmische Zeiten unbeschadet zu durchschiffen. Vertraue darauf, dass am Ende jeder turbulenten Reise ein ruhiger Hafen auf DICH wartet."

"Ich wünsche DIR, dass DU mit der Welt in Frieden lebst und der Umgang mit deinen Mitmenschen von gegenseitigem Respekt getragen ist. Die Liebe, die DU anderen schenkst, soll jederzeit zu DIR zurückkommen."

1.6.09 09:51


Werbung


Löffelliste

  1. Etwas erschaffen, was noch lange nach meinem Leben bekannt sein wird
  2. Die Welt ein kleines bisschen besser machen, als sie geworden wäre, wenn es mich nicht gegeben hätte
  3. Einen Moment erleben, indem ich mehr bin, als ich glaubte sein zu können
  4. Den perfekten Kuss am Strand bei Sonnenuntergang
  5. Eine beliebige deutsche Insel komplett zu Pferd umrunden
  6. Das hoffentlich irgendwann erscheinende Buch von dead.poets.rehabilitation lesen
  7. Auf den Hochzeiten meiner beiden besten Freunde tanzen
  8. Das Klassentreffen nach 15 Jahren organisieren

So das war’s eigentlich schon. Ich hoffe wenigstens 2 bis 8 werden sich erfüllen lassen.

3.6.09 22:31


Bestimmung

Auf einmal scheint alles so einfach zu sein. Lächeln, lächeln, lächeln. Ich fühle mich schon wie so ein Chinese. Egal, was der Tag bringt, plötzlich scheint alles untergeordnet und weniger wichtig.

 

„Ich liebe dieses Leben, ich liebe den Moment in den man fällt!“

 

 

Es wirkt auf einmal so klar und so, so als ob es geplant war, von Anfang an. Vielleicht ist es ja wirklich eine Art Bestimmung und ich wurde nur 17 Jahre getestet und darauf vorbereitet. All die Probleme, all die Sorgen, all die einsamen Stunden, all die Worte. Kommt jetzt der Ausgleich, die Belohung, die Trophäe, die endlich lohnt, wofür ich so vieles durchlebt habe?

 

Mein Leben hat sich geändert, der Sonne zugewendet. Alle die kleinen und großen Dinge, denen ich bis vor gar nicht allzu langer Zeit noch mit einem niedergeschlagenen Blick begegnet bin, all das erscheint jetzt plötzlich im Lichtkegel der Sonne. Meine einzige Aufgabe zurzeit scheint zu lauten >>Be someone and give something! <<. Jetzt, wo es mir gut geht, wo ich glücklich bin >>dancing- on- air happy<<, scheint das einzig Wichtige zu sein, anderen von meinem G.L.Ü.C.K. abzugeben und ihnen zu zeigen, dass auf jeden hart erklommenen Berg auch wieder ein friedliches Tal folgt.

3.6.09 22:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung