Ich möchte hier bitten, dass der [Schreiber] nicht mit dem lyrischen Ich verwechselt wird. Überhaupt niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen! - Sebastian Krämer
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 

So viel kaputt Aber zwischen der Glut Zwischen Asche und Trümmern War irgendwas gut ______________________

http://myblog.de/be-someone-give-something

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tränen

Tears are running out of my eyes. Es sind die Tränen, die zeigen, wie sehr ich manche Seiten an mir doch verabscheue. Es sind die Tränen, die sagen, dass es wieder einmal falsch war, was ich ausgesprochen habe. Es sind die Tränen, die kommen, wenn ich Angst davor habe, dass es einmal zu viel "falsch" war...
4.2.10 21:22


Werbung


Kinder an die Macht

"Die Armeen aus Gummibärchen
die Panzer aus Marzipan
Krieger werden aufgegessen
einfacher Plan
kindlich genial"


Warum meinen so viele, dass Krieg eine Lösung ist? Warum werden die Soldaten aus Afghanistan nicht endlich abgezogen? Warum herrschen die, die nur Macht wollen? Warum sorgen nicht die für Recht und Ordnung, die noch das Gute sehen? Die, die noch Spaß am Leben haben und Augen für das Wesentliche- Kinder.

"Es gibt kein Gut
es gibt kein Böse
es gibt kein Schwarz
es gibt kein Weiß
es gibt Zahnlücken
statt zu unterdrücken
gibt's Erdbeereis auf Lebenszeit
immer für' ne Überraschung gut"


Sie würden dafür sorgen, dass keiner hungern muss. Sie würden darauf acht geben, dass niemand unschuldig bestraft wird. Sie und nicht unser Bundestag. Sie und nicht Angela Merkel. Ihnen und nicht Obama gebührt der Friedensnobelpreis, weil sie nicht einfach Unrecht geschehen lassen.

"Gebt den Kindern das Kommando
sie berechnen nicht
was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
dem Trübsinn ein Ende
wir werden in Grund und Boden gelacht
Kinder an die Macht."


Außerdem ist es ihre Zukunft. Sie müssen damit leben, nicht unsere Politiker, nicht Bush, sie müssen dafür sorgen, dass wenn sie Großeltern sind noch genügend Land und Nahrung für alle da ist. 



7.2.10 11:18


Der Countdown läuft

Noch 54 Minuten.
Noch 53 Minuten in denen ich noch einmal Danke sagen kann für das abwechslungsreiche Jahr.
Noch 52 Minuten in denen ich noch einige, wenige Dinge zu günstigeren Preisen tun könnte.
Noch 51 Minuten in denen ich noch nicht alleine Auto fahren darf.
Noch 50 Minuten in denen mir die Verkäuferin im Karstadt keine Mon Cheri verkauft.
Noch 49 Minuten in denen ich mit einem guten Freund chatten kann. 
Noch 48 Minuten in denen ich über das vergangene Jahr nachdenken werde.
Noch 47 Minuten in denen mir vielleicht letzte Geschenke einfallen.
Noch 46 Minuten in denen ich sehnsüchtig mein neues Lebensjahr erwarte.
Noch 45 Minuten in denen alles ist wie immer.
44, 43, 42, die Zeit vergeht. Ganz langsam rieselt der Sand in der Sanduhr meiner Kindheit ab. Und irgendwann wir alles unten angekommen sein. 
41, 40, 39, Neuer Abschnitt, neues Glück. Ja, neues Glück, ich brauche es gar nicht, ich gebe es jemandem der es wirklich braucht. 
38, 37, 36, für Kapitel 19 wünsche ich mir, dass mein Leben in die Richtung weitergeht in der es sich jetzt befindet- mit euch. Weiter wünsche ich mir, dass das Leben anderer besser wird, dass auch sie ihr Glück finden. 


18.2.10 23:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung