Ich möchte hier bitten, dass der [Schreiber] nicht mit dem lyrischen Ich verwechselt wird. Überhaupt niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen! - Sebastian Krämer
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 

So viel kaputt Aber zwischen der Glut Zwischen Asche und Trümmern War irgendwas gut ______________________

http://myblog.de/be-someone-give-something

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Nachmittag zum Lernen

und eine Flasche Himbeerwein

Wir tranken auf
… das neue Irlandpärchen ♥
… *vergessen*
… die Selbstkosten
… unser nächstes Poitreffen
…die tabellarisch angeordneten Betriebsabrechnungsbögen
…Irland und die Whiskey- Tour
…eine super und viel besser bezahlte Stelle für den Drecksack, die er noch nächste Woche annehmen wird (hoffentlich)
…Someone und Sirgerik
…meine Doppelgängerin und London
…auf den neuen Bekannten und seine selbst gemachten Poi


3.5.10 06:29


Werbung


Schön ist es auf der Welt zu sein

Nein, finde ich nicht mehr, jedenfalls an jedem Tag etwas weniger. 
Die Biene hat das Stachelschwein angelogen.
Was ist hier schon schön?
Alles grau, alles dreckig.
Jedes bisschen grün wird ausgelöscht, einfach weg damit, nur damit man noch mehr grau einfärben kann.
Eine Welt voller Stolz und Hass.
Jeder denkt nur noch an sich selbst.
Frei nach dem Motto: „Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht!“
Nein, so funktioniert das nicht.
Das System setzt voraus, dass wir Hand in Hand gehen.
Aber wir, wir wollen immer der Beste sein, der Größte, bis wir merken, dass selbst dann kein Ende in Sicht ist.
Immer weiter, Fortschritt, Fortschritt, Fortschritt- irgendwann wird es kein aufwärts mehr geben!
Der Mensch kann nicht ohne seinen Nächsten, genauso wenig, wie kein Tier ohne ein anderes dauerhaft existieren kann.
Wir leben nicht alleine auf dieser Welt und das hat seinen Grund.
Wir müssen nicht unsere Feinde lieben, aber wir sollten denen beistehen, die wir mögen.
Ich merke wie alles schwindet.
Die Sonne, die Freunde und meine Lust zu lachen…
Ich mag mein Leben, vielleicht.
Aber
nicht jetzt, nicht hier, nicht allein!
Ich will nicht, dass es wieder zerbricht, zerbricht an Eifersucht oder mangelndem Vertrauen.
Nicht so wie es schon so oft zerbrochen ist. 
Ich meine das ernst, wenn ich sage, dass ich so nicht mehr will.
Ich will nur wollen, wenn andere mit mir wollen.



4.5.10 17:26


Freundschaft

Freundschaft ist mehr als nur ein Wort. 
Freundschaft ist lachen und weinen. 
Freundschaft ist Hilfe, Unterstützung und Halt. 
Freundschaft bedeutet Verantwortung und Vertrauen. 
Freundschaft heißt, ehrlich sein und sich fallen lassen.
Freundschaft erlangt man am Besten, wenn man selbst ein guter Freund ist.
Und Freundschaft ist immer, auch während einem Streit.



4.5.10 18:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung