Ich möchte hier bitten, dass der [Schreiber] nicht mit dem lyrischen Ich verwechselt wird. Überhaupt niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen! - Sebastian Krämer
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 

So viel kaputt Aber zwischen der Glut Zwischen Asche und Trümmern War irgendwas gut ______________________

http://myblog.de/be-someone-give-something

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nur weg

Warum werde ich behandelt, wie eine 13-jährige? Warum ich kann ich ihnen einfach nicht gerecht werden? Was soll ich denn noch tun? Ich weiß nicht mehr weiter. Weiß nicht wo vorne, wo hinten und warum überhaupt. Ich versteh einfach nicht, warum ich nicht auch mal einen Tag leben darf, ohne über alles Rechenschaft ablegen zu müssen. Und ich versteh nicht warum es mir so schwer fällt. Warum erzähle ich nicht alles bis ins kleinste Detail? Und warum halten sie mir diesen Unfall in solch einer Situation vor? Ich wusste genau, dass sie dieses Mitgefühl nicht ernst gemeint haben.
Ich würde ja gerne sagen, dass ich sie hasse und deswegen ausziehe… aber so ist es ja doch nicht. Ich will doch einfach nur alles richtig machen und auch mal zwischendurch ein bisschen Spaß haben. Was ist daran falsch?
Das einzige was ich weiß ist, dass ich keine Antworten auf diese Fragen kenne. Und dass ich keine Lust mehr habe Kraft für so etwas aufzuwenden. Ich will nicht mehr. Jeden Morgen stehe ich auf und sehe überall dieses grau. Stehe auf, um in diese widerliche, verdreckte Schule zu gehen. Wieder so ein Ort, wo ich auf so vieles treffe dem ich mich nicht gewachsen fühle. 
Ich will einfach nur noch weg hier.


4.6.10 02:51


Werbung


Weiter?

Ich mag nicht mehr. Ich habe angst, dass eine der beiden Stützen, auf die mein Leben aufgebaut ist, einkracht, zerbricht, und nur noch Bruchteile davon übrig sind. Wenn sich das nicht alles wieder einrenkt, bald einrenkt, dann hab ich mein Ziel nicht erreicht, dann werde ich nicht auf ewig treu geblieben sein. Dann habe ich auch das letzte, mir auferlegte Gebot gebrochen. Für immer und dann wird es kein zurück mehr geben. Ich muss was ändern, ich muss mich ändern, und vor allem muss ich mich entscheiden, wer ich sein will und überlegen, wie ich dazu werden kann.
10.6.10 22:42


Alles raus

Wir waren Mittwoch auf Donnerstag mit dem Chor weg. War zwischendurch ganz lustig aber irgendwie nicht so wunderbar, dass ich das Bedürfnis habe einen Bericht darüber zu schreiben.

Der ganze Schulkram ist für dieses Jahr fast vorbei, das einzige was ich dazu zu sagen habe: „Wurde aber auch Zeit!“.

Ich bin jetzt seit geringfügig mehr als einem halben Jahr glücklich. Es hat sich gelohnt, auch wenn es oft nicht einfach war und auch weiterhin nicht einfach sein wird. Auch wenn ich momentan oft Angst habe oder zweifle… Ich musste lange genug warten und ich vertraue ihm, ich vertraue ihm, dass er mich trotz allem liebt und ich ihm nicht zur Last falle.

Jedenfalls hoffe ich es…



18.6.10 14:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung